Eine noch immer andauernde geschichte

1952, vor 65 Jahren, sticht der junge Arzt und Seefahrer Alain Bombard im Alter von 27 Jahren an Bord eines Schlauchbootes, welches er “l’Hérétique” getauft hatte, in Las Palmas auf den Kanarischen Inseln ohne Wasser und Nahrung in See.
Er überquert unter schlimmsten Bedingungen ein Viertel der Erdoberfläche und kommt nach 2 Monaten wohlbehalten auf der Insel Barbados in der Karibik an. Er ernährte sich von Fischen und Plankton, trank Fischsaft und Regenwasser und bewies somit, dass es einem Schiffbrüchigen möglich ist, dank der Reichtümer des Ozeans zu überleben.
Mit seiner 1958 erschienenen Erzählung “Naufragé volontaire” (“Freiwillig schiffbrüchig”, dt. Version: “Im Schlauchboot über den Atlantik”) wurde er weltberühmt und nahm anschliessend an unterschiedlichen Forschungsarbeiten und an der Entwicklung von Rettungsinseln teil.
In Frankreich wie im Ausland wird sein Name bis heute mit dem Überleben im Meer und auch allgemein mit Meeresschutz und Meeresökologie in Verbindung gebracht. Alain Bombard hat die Werte der Marke geschaffen, die heute seinen Namen trägt: Abenteuer und Zuverlässigkeit. Bombard™-Boote sind sicher, robust und verweisen noch heute auf dieses Erbe.